LISTER DER REZENSENTEN

dr hab. Barbara Baraniak
Uniwersytet Kardynała Stefana Wyszyńskiego, Warszawa

prof. dr hab. Andrzej Bogaj
Uniwersytet Jana Kochanowskiego, Kielce

dr hab. Aleksander Marszałek, prof. URz
Uniwersytetu Rzeszowskiego

prof. dr hab. Nella Grigoriewna Nyczkało
Sekretarz Narodowej Akademii Nauk Pedagogicznych Ukrainy

prof. dr hab. Ryszard Parzęcki
Gdańska Wyższa Szkoła Humanistyczna

dr hab. Bogusław Pietrulewicz, prof. UZ
Uniwersytet Zielonogórski

Maria H. Rudowski
Délégation Académique à la Formation Professionnelle Initiale et Continue

dr hab. Adam Solak, prof. APS
Akademia Pedagogiki Specjalnej, Warszawa

dr hab. Franciszek Szlosek, prof. APS
Akademia Pedagogiki Specjalnej, Warszawa

dr Emilia Pecheanu
Uniwersytet "Dunarea de Jos" (UDJG), Galati, Rumunia

prof. dr hab. Ladislav Varkoly
Dubnický Technologický Inštitút v Dubnici, Słowacja



W szczególnych przypadkach członkowie Rady Programowej i Komitetu Naukowego

REZENSION

Das Rezensionsverfahren der Artikel ist gemäß den Empfehlungen des Ministeriums von Wissenschaft und Hochschulbildung: http://www.nauka.gov.pl/fileadmin/user_upload/ministerstwo/Publikacje/20110216_MNISW_broszura_210x210.pdf in der Fassung: Gute Praxis in Rezensionsverfahren in Wissenschaft (Dobrepraktyki w procedurachrecenzyjnych w nauce).

  1. Voranalyse
    • Die zugeschickten Erarbeitungen werden von dem Chefredakteur und Abteilungsredakteuren analysiert. Wenn der Artikel nicht dem Profil der Zeitschrift entspricht oder die Anforderungen der Informationen für Autoren nicht erfüllt, wird er dem Autor zurückgegeben.
    • Die vorqualifizierte Erarbeitung bekommt der Abteilungsredakteur zur Analyse, Organisation der Rezension und Durchführung der Herausgabearbeiten.
    • Zur Rezension jedes Artikels akzeptiert der Chefredakteurdie Wahl der mindestens zwei Rezensenten, die folgendes gewährleisten: Unabhängigkeit der Stellungnahme, Fehlen der Interessenkonflikt, wenn es vor allem um persönliche oder dienstliche Verhältnisse zu den Autoren des Artikels geht.
    • Im Falle des Textes in einer Fremdsprache soll mindestens einer der Rezensenten in einer ausländischen, aber nicht der Nationalität des Autors entsprechenden Einrichtung affiliiert werden.
    • Nach der Zustimmung für die Rezension übergibt der Redaktionssekretär den Rezensenten einzelne Artikel, die Artikelsammlungen für die geplante Abteilung oder die ganze Zeitschriftausgabe mit dem Rezensionsformular.
  2. Rezension
    • Rezension findet im System „double-blind reviewprocess“ mit der Geheimhaltung innerhalb von 30 Tagen statt.
    • Die Qualifikation zur Veröffentlichung bedarf zwei positiver Rezensionen.
    • Der Rezensent übergibt die verfasste Rezension in schriftlicher oder elektronischer Form auf dem Zeitschriftformular. Die Rezension in der schriftlichen Form muss mit einer eindeutigen Schlussfolgerung enden, in der der Artikel zur Veröffentlichung zugelassen oder abgelehnt wird.
    • Wenn nach der Meinung des Rezensenten der Artikel bedeutende Veränderungen verlang, wird der vom Autor korrigierte Artikel noch einmal demselben Rezensenten zur Stellungnahme vorgestellt. In den umstrittenen Fällen beruft die Redaktion zusätzliche Rezensenten.
    • Der Name des Rezensenten ist geheim. Er kann auf Aufforderung des Autors ausschließlich mit der Einwilligung des Rezensenten bekannt gemacht werden.
  3. Die Zusammenarbeit mit Autoren
    • Die Autoren werden über Ergebnisse der Rezension informiert und bekommen sie zur Einsichtnahme.
    • Die Autoren sollen zu den Bemerkungen der Rezensenten Stellung nehmen und den korrigierten Artikel innerhalb von 30 Tagen zusenden.
  4. Allgemeine Bemerkungen
    • Einmal im Jahr veröffentlicht die Redaktion die ganze Liste der Rezensenten.
    • Wir laden ein, die Meinungen, Beurteilungen über die Artikel und die Zeitschrift zuzusenden, die dann in der elektronischen Version der Zeitschrift veröffentlicht werden.
  5. Das Rezensionsformular wurde als Anlage beigefügt (in der englischen und polnischen Sprache).

www.edukacjaustawicznadoroslych.eu e-mail:opp@itee.radom.pl tel. +48 48 3644778
« góra strony

NEW ISSIUE
2/2016

Download
Internationale wissenschaftlich-methodische Vierteljahresschrift wird seit 1993 veröffentlicht, Anlage 500 Exemplare, gesamte Anlage 76 050 Exemplare. www.edukacjaustawicznadorslych.eu Punktierte Zeitschrift vom Ministerium der Wissenschaft und Hochschulbildung – 14 Punkte Registriert in CEJSH The Central European Journal of Social Sciences and Humanities
Instytut Technologii Eksploatacji - Państwowy Instytut Badawczy w Radomiu, Copyright ITeE, 2012